Andacht

Andacht

Liebe Leser,

beim Versteck-Spiel geht das Kind, das der Fänger ist, umher und wenn es eine Weile gesucht hat und trotzdem niemanden sieht, ruft es: »Mäuschen, Mäuschen, piep einmal!« Dann kommt von einem Versteck ein leises »Piep« und die Suche geht weiter.

So scheint es auch in der neuen Jahreslosung mit dem Frieden zu sein. Sie steht im 34. Psalm und lautet: „Suche Frieden und jage ihm nach!“ Der Frieden liegt also nicht offen da. Er ist nicht einfach vorhanden. Ich muss ihn suchen. Aber wo sind seine Verstecke? Wann kann ich sein »Piep« hören? Und warum hat er sich überhaupt versteckt? Vielleicht, liebe Leser, steht der Frieden unter besonderem Schutz wie ein Naturschutzgebiet, weil er besonders gefährdet ist. Und diese Schutzräume muss ich aufsuchen. Das heißt, ich bewege mich auf den Frieden zu und nicht umgekehrt. Denn der Frieden als bedrohte Art verlangt meinen Einsatz. Dass ich meine Komfortzone verlasse und aktiv etwas unternehme.

Wenn ich ihn dann gefunden habe, dann habe ich ihn aber leider immer noch nicht, gibt unsere Jahreslosung zu: nein, er läuft mir glatt davon. Frieden ist also etwas Flüchtiges. Was bleibt mir übrig? Ich muss ihm folgen, ja, ihn jagen. Den Frieden jagen – was für ein Widerspruch! Diese Vorstellung stört mich. Die Jagd ist gewalttätig und endet nicht selten
tödlich. Kann ich denn Frieden auf diese Weise erreichen? Es gibt etliche Übersetzungen dieses Satzes, die dem harten, kantigen Bild ausweichen und milder von »laufen« sprechen, aber es bleibt trotzdem unbequem. Doch was ist, wenn diese Jagd gar kein Ergebnis hat und das Suchen nie aufhört? Ein ewiges Versteck-Spiel sozusagen? Möglicherwiese bedeutet das: Du erreichst den Frieden nie ganz. Der Frieden lässt sich nicht erlegen oder vollständig aus seinem Versteck locken. Dann wäre es nämlich aus mit dem Frieden. Aber verfolge seine Spuren mit aller Entschlossenheit. So, als ob du auf einer Jagd bist. Da geht es um meine Einstellung zum Frieden, die hier aufgerufen wird. Und so bewegen wir uns besonders 2019 auf der Spurensuche gemäß der Jahreslosung: Suche Frieden und jage ihm nach!

In diesem Sinne: Weidmannsheil!
Ihre Pfarrerin
Friederike Kaltofen